News

Archiv

Wenn Dinge und Tiere reisen

Von Verpackungsstandards, Klimakisten und Zolllagern.
Reisen bedeutet für ein Kunstwerk: Stress. Dennoch bewegen sich heute nicht mehr so sehr die Menschen zur Kunst, als vielmehr die Kunst zu den Menschen. Dabei gilt: je teurer ein Werk oder eine Leihgabe, desto mehr Wert wird auf Transport, Lagerung und Sicherheit gelegt. Unbezahlbare Meisterwerke sind mit Kurieren oder ganzen Sicherheitseskorten unterwegs. Beim Geschäft mit der reisenden Kunst kommt es auf jedes Detail an – das wissen Versicherer und Zollexperten, Kuratoren und Restauratoren sowie die professionellen Packer im Kunsthistorischen Museum in Wien.

mehr